Home / Startseite  >>  verloren / gefunden
verloren / gefunden

 

Katze zugelaufen oder entlaufen - was tun ?

  • Die nächste Polizeidienststelle, das städtische Fundbüro, den nächstgelegenen Tierarzt, das örtliche Tierheim, die Haustierkartei, und die örtliche Katzenhilfe informieren.

    Eine herrenlose Katze gehört nicht dem Finder. Der Fund muss gemäß BGB gemeldet werden.

  • Aushänge in den umliegenden Supermärkten, an Bäumen, Telefonzellen etc. anbringen.

  • In der Zeitung unter der Rubrik "Tiermarkt" auf Anzeigen achten bzw. selbst eine Anzeige aufgeben.

Nachfolgendes gilt nur für zugelaufene Tiere:

  • Trägt die Katze ein Halsband bitte nachsehen, ob die Telefonnummer oder die Anschrift  des Katzenhalters vorhanden ist und diese/n dann schnellstens benach­richtigen.

  • Auf keinen Fall die Katze an einen Fremden abgeben (es könnte  sich um einen illegalen Zulieferer für Tierversuchslabors handeln). Der angebliche Besitzer muss eine genaue Beschreibung der Katze geben können.

  • Nachbarn und andere Straßenbewohner fragen, ob das Tier bekannt ist.

  • Man kann eine Fundkatze behalten, wenn sich der Eigentümer nicht meldet und die gesetzliche Wartefrist abgelaufen ist. (Wartefrist, ab der Meldung, 6 Monate.)